Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Kriminalprävention

Jugendlicher raucht
Kriminalprävention
Bei der Kreispolizeibehörde Olpe ist Kriminaloberkommissar Michael Meinerzhagen für die Kriminalprävention zuständig. Er informiert und berät Sie in allen Fragen der Kriminalitätsvorbeugung. Und das vor allem unabhängig und kostenlos!
LR Olpe

Kriminaloberkommissar Michael Meinerzhagen ist unmittelbarer Ansprechpartner, wenn es darum geht, einen Rat zur Vorbeugung zu erhalten. Er informiert und berät Sie in allen Fragen der Kriminalprävention.

Diesen Service bietet KOK Meinerzhagen (hier klicken)!
  • Er gibt Hinweise wie man die Wahrscheinlichkeit, Opfer einer Straftat zu werden, reduzieren kann.

  • In Kooperation mit der Suchtberatungsstelle informiert er über illegale und legale Suchtmittel, Suchtentstehung, Drogenkriminalität, Folgen von Suchtmittelmissbrauch und gibt Hinweise zur Suchtvorbeugung.

  • Er informiert über Sicherungstechnik für Wohnungen und Häuser und Industrieobjekte und gibt Informationen rund um das Thema Einbruchschutz.

  • Er klärt über Ursachen und Besonderheiten der Jugendkriminalität auf.

  • Er zeigt Wege bzw. Lösungsmodelle für den Bereich „Gewalt an Schulen“ auf.

  • Er informiert über das Thema "Sexueller Missbrauch".

  • Er gibt Informationen zum Thema "Computer-/Internetkriminalität" und zeigt Risiken der Nutzung auf.

  • Er unterstützt Schulen in der Aus- und Fortbildung.

  • Er hält Vortragsabende zu den oben angegebenen Themen.

Weitergehende Informationen zum Thema und Hinweise auf überregionale Aktionen findet man auf den Seiten des Programms polizeilicher Kriminalprävention:

www.polizei-beratung.de